Shooting – Babsy Berryous @ wild lavender lounge

Nachdem die kalte Jahreszeit nicht wirklich kalt werden will, kann man sich ja auch an die richtig heißen Tage im vergangenen Jahr zurück erinnern…
Juli 2011 – Wieder einmal mach ich mich nach der Arbeit mache auf den Weg zum Shooting. Das Auto ist vollgepackt mit meiner Technik und einer reichlichen Kleiderauswahl von Sensual Latex. Geplant ist ein kleines spontanes Newcomer-Shooting mit Babsy Berryous. Heiß war es schon, spontan und mega cool sollte es werden…

Vorort bei Babsy angekommen, hieß es erst einmal die Klamotten und das Equipment
an Ort und Stelle zu transportieren. Aus meinen Informationen im Vorfeld hatte ich “oberes Stockwerk” klingen hören und die Höhe des Gebäudes, vor dem ich mich befand, ließ böse Ahnungen von schweißtreibenden Schwertransporten durchs Treppenhaus erahnen. Ich sollte jedoch eines besseren belehrt werden, denn dank des früheren geschäftlichen Nutzungszwecks des Gebäudes standen mir gleich mehrere geräumige Fahrstühle zur Auswahl, welche mein Transportgut in die Höhe befördern sollten.
Oben angekommen wurde kurz die Lage gepeilt, der geplante Ablauf nochmal kurz durchgesprochen. Zwei Freundinnen von Babsy waren auch noch dabei und unterstützten hier und da mit Bemerkungen, Ideen und schneller Hand beim folgenden Fitting. Und schon ging’s los – auf in die zweite Haut, die im ersten Set aus einem lockeren Kleid aus schwarzem Latex bestand. Die Location bot, dank Farben froher Wände und Interieurs, eine Vielzahl an Möglichkeiten. Im zweiten Set wurde dann ein außergewöhnlicher Mantel aus rauchfarbenem Latex mit vielen Applikationen aus Ketten und Nieten in Verbindung mit einem passenden schwarzen Rock und Oberteil, ebenfalls in Rauch-Optik.
Zum Abschluss wurde es dann richtig bunt. Mit vereinten Kräften heißt es Luftballon-Set bauen! Ballon um Ballon wird gefüllt und bedeckt die Couch, welche als Ort des Farbspektakels auserkoren wurde. Hier wird jetzt auch bereitwillig auf schwarzes oder rauchfarbenes Latex verzichtet und das Outfit gegen eine pinke Shorts getauscht. Der Zebrateppich auf dem Boden macht den Farb- und Mustermix perfekt und wieder heißt es – los geht’s!

Wie so oft habe ich mal wieder völlig die Zeit aus den Augen verloren und bin völlig im Shooting versunken. Der zeitliche Fortschritt wird nur daran spürbar, dass es, trotz Sommerzeit, draußen bereits finster ist und langsam erinnert auch ein gewisses Gefühl von Müdigkeit daran, dass mein Wecker -genau wie ich auch- morgen kein Urlaub hat. Zufrieden und sehr ausgelassen pack ich also meine sieben Sachen und trete den Heimweg an… Es war wieder einmal ein tolles Shooting mit einem tollen Model!

 

Dieser Beitrag wurde unter Shooting abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>